Minimax Mobile Services GmbH & Co. KG +49 (0) 7125 / 154-0+49 (0) 7125 / 154-100 https://www.facebook.com/MinimaxMobileServices https://plus.google.com/109931341365709255456/videos https://www.linkedin.com/company/minimax-mobile-services-gmbh-&-co-kg https://www.xing.com/companies/minimaxmobileservicesgmbh&co.kg https://de.wikipedia.org/wiki/Minimax_(Unternehmen)
+49 (0)7125 / 154-0

Minimax Glossar - Fluchtschilder / Notausgangsschilder

Fluchtschilder weisen auf Rettungswege bzw. Rettungsräume hin.
Sie finden hauptsächlich im gewerblichen Bereich Anwendung.

Fluchtschilder weisen Personen Fluchtwege selbst in unbekanntem Gelände.
Fluchtschilder bieten die funktionelle Beschreibung von wegweisenden Rettungszeichen, die der Evakuierung von Gebäuden dienen.


Fluchtschilder gehören zu den Rettungszeichen

Rettungszeichen sind in der Regel Piktogramme, die durch Ihre Anbringung, ein Rettungsschild erst zum Fluchtschild machen.
Fluchtschilder dienen der korrekten Beschilderung von Fluchtwegen in Gebäuden und tragen damit im Brandfall oder Alarmfall dazu bei, dass die im Gebäude vorhandenen Personen schnell und unkompliziert im Ernstfall den richtigen Rettungsweg nach Draußen vermittelt bekommen.

Fluchtschilder werden im Regelfall von Behörden in jedem Gebäude gefordert da sie grundlegend zur Einhaltung von Sicherheitsrichtlinien beitragen.
Aus diesem Grund sind sie auch im Rahmen von Sicherheitskonzepten ein wichtiger Bestandteil des Gesamtkonzepts.

Je nach vorhandener Beschilderung oder Neuausstattung gültige Normen und Richlinien:
 

  • DIN EN ISO 7010
  • ASR A 1.3
  • ISO 16069
  • ISO 3864

Fluchtschilder gibt es auch nachleuchtend (fluoreszierend)

Fluchtschilder sind in verschiedenen Ausführungen lieferbar. Die verbreitesten Materialien sind Aluminium, Hart-PVC, aufgeschäumtes Weich PVC und selbstklebende Folien.Varianten der (Flucht)Schilder nach DIN sind auch in selbstklebenden Kunststoff erhältlich. Bei der Installation solcher Sicherheitsschilder wird unterschieden zwischen nachleuchtenden Rettungszeichen (auch fluoreszierend genannt) und nicht langnachleuchtenden Rettungszeichen.

Rettungsschilder die nicht langnachleuchtend sind werden des Öfteren noch in Krankenhäusern, Feuerwehren, Polizeistationen aber auch manchen Hotels verwendet. Das liegt daran, dass die dazugehörigen Gebäude mit einer Notstromversorgung ausgestattet sind, die im Falle eines Stromausfalls die Beleuchtung des Gebäudes sicherstellen.

Ohne das die Fluchtwegmarkierungen sichtbar sind, kann keine geoordnete Evakuierung funktionieren. Da bei einem Stromausfall ohne Notstrom keine Notversorgung mit Licht sichergestellt werden kann, müssen die Fluchtschilder im Dunkeln leuchten um die sichere, geordnete Evakuierung im Ernstfall gewährleisten zu können.
Nach der Anbringung eines nachleuchtenden Rettungszeichen, ist der Evakuierungsweg / Rettungsweg auch bei eingeschränkter Sicht durch Rauch gut zu finden.

 

Vorherige Seite